Firmensignet RFS

Rufen Sie noch heute an!
☎ 040 725 457 285
24/7 - für Sie da.

Daumen Hoch! Erfolgreiches Insolvenzverfahren durch Schuldnerberater Verbraucherinsolvenz Hamburg

Insolvenz für Verbraucher

und (ehemals) Selbstständige

Ablauf der Insolvenz

Gern erklären wir Ihnen den Ablauf des Insolvenzverfahrens für (ehemals) Selbstständige.

Als Erstes verschaffen wir uns mit Ihnen einen Überblick.
Wenn gewünscht, versuchen wir für Sie außergerichtlich eine Einigung mit allen Gläubigern zu erzielen.
Sollte das nicht gelingen, ist Ihnen der Weg ins Insolvenzverfahren gegeben.
Hierüber beraten wir Sie und erledigen alle anfallenden Arbeiten.

 

Vor einem Verbraucher­insolvenz­verfahren
sind Sie verpflichtet, außergerichtlich eine Einigung
mit einer zugelassenen Stelle nach §305 der Insolvenzverordnung
- und das sind wir - herbeizuführen.

 

Sollte das nicht gelingen, erhalten Sie von uns als zugelassener Stelle eine Bescheinigung über den gescheiterten außergerichtlichen Versuch. Nur mit dieser Bescheinigung des Scheiterns, ist Ihnen der Weg ins Insolvenzverfahren gegeben und Sie können damit beim Insolvenzgericht einen Insolvenzantrag stellen. Gerne nehmen wir Ihnen alle diese Arbeiten ab und erfüllen selbstverständlich alle gesetzlich vorgegebenen Anforderungen für Sie.

 

Mit einem Insolvenzverfahren können Sie
die Restschuldbefreiung nach 3 Jahren erhalten.

Insolvenz: aktuelle Informationen

Wegen der Coronakrise wurde das Gesetz zur Verkürzung des Restschuldbefreiungsverfahrens auf 3 Jahre herabgesetzt.
Das neue Gesetz betrifft alle Insolvenzanträge, die ab dem 01.10.2020 eingereicht werden.

 

Mit der neuen Insolvenzverordnung wurden zwei weitere Änderungen übernommen:

• Ab sofort müssen Gewinne aus einer Lotterie oder aus Gewinnspielen, an den Insolvenzverwalter oder Treuhänder abgeführt werden.
• Erhalten Sie nach 3 Jahren die Restschuldbefreiung, können Sie erst wieder nach 11 Jahren in ein neues Insolvenzverfahren gehen.