Firmensignet RFS

Rufen Sie noch heute an!
☎ 040 725 457 285
24/7 - für Sie da.

Daumen Hoch! Erfolgreiches Insolvenzverfahren durch Schuldnerberater Verbraucherinsolvenz Hamburg

Fragen & Antworten

Unsere Anwälte sind auf Insolvenzrecht spezialisiert.

Sie fragen - unsere Anwälte antworten.

Mit ihrem Expertenwissen haben sie Antworten auf jede Frage und
Lösungen für Ihre finanzielle Notsituation.

 

Schulden - Überschuldung

Ab wann ist man überschuldet?

Man gerät in die sogenannte Überschuldung, wenn die eigenen Schulden das persönliche Vermögen bzw. Einkommen übersteigen. Ebenso kann man in eine überschuldete Situation geraten, wenn das Einkommen dauerhaft nicht ausreicht, um die regelmäßig anfallenden Kosten zu bezahlen. In dieser Weise sind viele Haushalte in Deutschland von Überschuldung betroffen oder bedroht. Im Jahresvergleich ist sogar eine Verschärfung der Situation zu verzeichnen. Die Dunkelziffer liegt dabei hoch, weil die meisten Menschen diese Lage lieber verbergen anstatt rechtzeitig Unterstützung anzunehmen.

Was genau bedeutet Schuldenfalle?

Da man Schulden in der Regel verzinst zurückzahlen muss, kann aus diesem erhöhten Betrag ein Teufelskreis entstehen: Trotz regelmäßiger Zahlung kann die Schuldenlast dennoch nicht abgebaut werden, sondern wird im Gegenteil durch Mahn- und Vollstreckungskosten noch erhöht. Diese zusätzlichen Kosten sind dann ebenfalls zu verzinsen und können recht schnell dazu führen, dass sich die Schuldsumme am Ende verdoppelt.

Gibt es einen Ausweg aus der Schuldenfalle?

Selbstverständlich! Darin besteht die Aufgabe der Schuldnerberatung! Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich von überhöhten Schulden zu befreien. Entweder werden im Rahmen von Vergleichsverhandlungen bezahlbare Raten festgelegt, oder eine Einmalzahlung mit allen Beteiligten vereinbart.

 

Wenn allerdings keinerlei Geldbeträge für eine monatliche Abzahlung zur Verfügung stehen, muss die Verschuldung mit staatlicher Hilfe in einem Insolvenzverfahren gelöst werden. Zu diesem letzten Schritt, der oft vermieden werden kann, müssen Sie allerdings rechtlichen Beistand in Anspruch nehmen.

Ich habe kein Geld - was kann ich tun?

Sollten Sie keine monatliche Rate zahlen können, oder ist ihre Schuldsumme so hoch, dass mit einer monatlichen Rate keine außergerichtliche Schuldensanierung funktioniert, bleibt für Sie das Insolvenzverfahren. Auch hier beraten wir Sie gerne und teilen Ihnen unsere Kosten mit. Unsere Kosten sind für jeden bezahlbar - mit einer monatlichen Rate. Wir beantworten sämtliche Fragen, beraten Sie verständlich und übernehmen die Vorbereitung der Privatinsolvenz.

 

Nachdem wir mit Ihnen persönlich alle Einzelheiten besprochen haben, benötigen wir die Unterlagen zu Ihren Gläubiger. Wir sagen Ihnen genau, was wir brauchen und sind Ihnen bei der Beschaffung der Dokumente behilflich.

 

Wir sind täglich für Sie erreichbar. Sie haben einen festen Ansprechpartner und einen kompetenten Anwalt zur Hand, der seit 21 Jahren Menschen zur Seite steht, die wirtschaftlich in Not geraten sind. Wir sagen Ihnen, wie es weitergeht und wie Sie sich gegebenenfalls gegenüber Ihren Gläubigern oder Gerichtsvollziehern, oder bei drängelnden - teils auch beleidigenden - Telefonanrufen verhalten sollten.

 

Nach vorheriger Terminabsprache können wir gerne alles persönlich besprechen. Gerade in Coronazeiten haben wir mit vielen Kunden Videokonferenzen geführt. Bei diesen Videokonferenzen müssen Sie nicht persönlich mit Bild erscheinen.

Lösungen - Hilfe

Wann sollte man sich direkt an spezialisierte Anwälte wenden?

Während öffentliche Beratungsstellen meist Wartelisten von mehreren Monaten oder länger haben und gegebenenfalls für sozial schwache Menschen kostenlos sein können, ist der Anwalt in der Bearbeitung eines Verschuldungsfalles meist deutlich schneller und man erhält kompetente Beratung.

 

Durch diesen klaren Zeitvorteil rechnen sich auch die eventuell anfallenden Kosten. Außerdem kann ein spezialisierter Rechtsanwalt durch geschickte Argumentation in den meisten Fällen eine Insolvenz vermeiden, indem er Vergleichsverhandlungen für bezahlbare Raten führt oder eine Einmalzahlung aushandelt.

 

Wenn keine liquiden Mittel zur Verfügung stehen, kann nur noch ein wirtschaftlicher Neuanfang mit staatlicher Unterstützung – also ein Insolvenzverfahren – helfen. Hier berät der Rechtsanwalt ausführlich über Vor- und Nachteile und kann den Betroffenen unnötige Laufereien und Eigenleistungen ersparen. Auf jeden Fall sollten sich Schuldner an Fachanwälte wenden, die sich mit dem Verbraucherinsolvenzverfahren (Privatinsolvenz) auskennen.

 

Nach vorheriger Termin Absprache können wir auch gerne alles persönlich besprechen. Geradezu Corona Zeiten haben wir mit vielen Kunden Videokonferenzen geführt. Bei diesen Videokonferenzen müssen Sie nicht persönlich mit Bild erscheint.

Unser Angebot - 5 Vorteile für Sie:

Erfolgreiche Schuldnerberatung im privaten und geschäftlichen Bereich
Die Schuldenfalle kann jeden treffen. Unser Ziel ist Ihre Schuldenfreiheit und wir kennen den Weg dorthin. Im Vordergrund steht dabei immer die Regulierung durch Einigung und die Vermeidung der Privatinsolvenz. Wir setzen uns mit vereinten Kräften für Sie ein – mit kompaktem Fachwissen und kompetenten Fachleuten.

 

Ein verbindlicher Ansprechpartner für den gesamten Ablauf
Sie werden bei uns persönlich von einem Mitarbeiter oder einer Mitarbeiterin betreut und nicht an kostenpflichtige Rechtsanwälte weitergeleitet. Ihre Situation bleibt auf diese Weise diskret und Sie erhalten alle nötigen Informationen, auch über die tatsächlich entstehenden Kosten, immer von der einen Person Ihres Vertrauens.

 

Direkte Hilfe sofort nach Ihrer Anfrage
Wer Schulden hat, kann nicht warten. Deshalb beginnen wir gleich nach der ersten Kontaktaufnahme mit unserer Arbeit. So verlieren Sie keine kostbare Zeit durch lange Wartezeiten, die beispielsweise im diakonischen Bereich monatelang sein können, bis tatsächlich gehandelt wird.

 

Komplette Aufarbeitung Ihrer Unterlagen
Unser Angebot umfasst im Unterschied zu diakonischen oder öffentlichen Beratungsstellen auch die vollständige Aufarbeitung Ihrer zur Überschuldung gehörenden Papiere. Alle Rechnungen, Mahnungen, Bescheide und sonstigen Nachweise werden von uns systematisch sortiert und anschließend bearbeitet.

 

Eine bezahlbare Rate an eine Stelle
Durch die Reduzierung Ihrer monatlichen Belastung und eine mögliche Senkung der Gesamtschulden auf bis zu 20 % wird der Schuldenberg wieder überschaubar. Nach gemeinsamer Festlegung einer für Sie tragbaren Rate überweisen Sie einfach nur noch diesen monatlichen Betrag an eine einzige Stelle. Auf diese Weise kehrt in Ihrem Leben wieder Ruhe ein, denn alles andere erledigen wir für Sie.

Kosten - Ratenzahlung

Ist Ratenzahlung an nur eine Stelle möglich?

Wir erhalten keine staatlichen Zuschüsse und sind damit in unserer Tätigkeit vollkommen unabhängig. Die allgemeine Beratung ist für Hilfesuchende im Erstgespräch, welches meist telefonisch geführt wird, selbstverständlich kostenfrei. Es werden keine Aufnahmegebühren und keine Vereinsbeiträge erhoben.

 

Sie zahlen uns nur bei Beauftragung. Und zwar die gesetzlich festgesetzten, anwaltlichen Gebühren. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Mit nur einer bezahlbaren Rate raus aus den Schulden?

Durch die Reduzierung Ihrer monatlichen Belastung und eine zusätzliche mögliche Senkung der Gesamtschulden auf bis zu 20%, wird der Schuldenberg wieder überschaubar. Nach gemeinsamer Festlegung einer für Sie tragbaren Rate überweisen Sie einfach nur noch diesen monatlichen Betrag. Auf diese Weise kehrt in Ihrem Leben wieder Ruhe ein.

Wie geht eine Direktsanierung mit Einmalzahlung?

Eventuell besteht die Möglichkeit einer Direktsanierung. Es bedeutet, dass sich manche Gläubiger mit einer Einmalzahlung zufrieden geben, denn 20% des Betrages mit Sicherheit zu bekommen, ist ihnen lieber, als auf Rückzahlung des vollen Betrages zu bestehen; oft ist nämlich ungewiss, ob sie den jemals erhalten. Durch geschicktes Verhandeln können Nachlässe von bis zu 80% erzielt werden.

 

Sofern ein Zahlbetrag in gewisser Höhe zur Verfügung steht, vielleicht aus Ihrem Familienkreis, wird dieser als Einmalbetrag auf Ihre Schulden angeboten. Wenn alle Gläubiger zugestimmt haben und die Bezahlung erfolgt ist, wird Ihnen der Rest Ihrer Schulden erlassen.

 

Anders gesagt: Sie tilgen den Großteil Ihrer Verpflichtungen mit einem Schlag und sind damit raus aus den Schulden und von den Forderungen Ihrer Gläubiger befreit!

 

Eine außergerichtliche Einigung erspart zu 100% das Insolvenzverfahren.

Wer bezahlt die RfS ?

Wir erhalten keine staatlichen Zuschüsse und sind damit in unserer Tätigkeit vollkommen unabhängig. Die allgemeine Beratung ist für Hilfesuchende im Erstgespräch, welches meist telefonisch geführt wird, selbstverständlich kostenfrei. Es werden keine Aufnahmegebühren und keine Vereinsbeiträge erhoben.

 

Sie zahlen uns nur bei Beauftragung. Und zwar die gesetzlich festgesetzten, anwaltlichen Gebühren. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Schuldnerberatung - Schuldner

Was ist eine Schuldnerberatung?

Unter Schuldnerberatung versteht man die fachlich kompetente Hilfestellung bei finanziellen und rechtlichen Fragen, die Personen mit Schuldenproblemen angeboten wird. Diese Leistungen werden auch von karitativen Einrichtungen (Caritas, AWO), Vereinen und Rechtsanwälten angeboten. Von den einen ohne, von den anderen mit Gebühren.

Was ist eine staatlich zugelassene Schuldnerberatung?

Es gibt kostenlose staatliche Anlaufstellen, über die wir unsere Kunden informieren und an die wir, bei Bedarf, sogar bewusst verweisen. Wie Rechtsanwälte und Steuerberater, haben die Mitarbeiter dieser staatlichen Diakonien die erforderlichen Genehmigungen, um Verschuldete rechtlich zu beraten und für sie Verhandlungen mit ihren Gläubigern zu führen.

 

Öffentliche Schuldnerberatungen stellen einen Teilbereich der Sozialarbeit dar. Sozial schwache Menschen, die Rat suchen, bekommen hier die nötigen umfassenden Dienstleistungen meist kostenlos. Die Adressen sind im Internet oder bei der jeweiligen Gemeinde zu finden.

 

Auch wenn wir nicht kostenlos arbeiten, haben mehrere Gerichte die Vorteile der professionellen Schuldnerberatung bestätigt.

 

Die Erstberatung ist für Hilfesuchende selbstverständlich kostenfrei. Es werden keine Aufnahmegebühren und keine monatlichen Vereinsbeiträge erhoben.

Wer steht hinter der Schuldnerberatungsstelle "Schuldnerberater Hamburg"?

Rechtsanwalt Wolf Quensell, Rechtsanwalt von mehr als 2000 Mandanten seit über 20 Jahren und seit 10 Jahren in der Schuldensanierung. Rechtsanwalt Quensell ist auch geprüfter Wirtschaftsmediator (IHK) und somit gut ausgebildet für die notwendigen Verhandlungen mit Ihren Gläubigern. Viele Gläubiger sind uns aufgrund der jahrelangen Arbeit bekannt und wir verhandeln für Sie auf Augenhöhe mit Ihren Gläubigern.

Was ist eine Beratungsstelle nach InsO §305?

Rechtsanwalt Wolf Quensell, Rechtsanwalt von mehr als 2000 Mandanten seit über 20 Jahren und seit 10 Jahren in der Schuldensanierung. Rechtsanwalt Quensell ist auch geprüfter Wirtschaftsmediator (IHK) und somit gut ausgebildet für die notwendigen Verhandlungen mit Ihren Gläubigern. Viele Gläubiger sind uns aufgrund der jahrelangen Arbeit bekannt und wir verhandeln für Sie auf Augenhöhe mit Ihren Gläubigern.

Wer wendet sich an die RFS?

Es wenden sich meist diejenigen an uns, die nicht zur öffentlichen Schuldnerberatung gehen möchten oder können, oder bereits dort waren. Vermutlich ist ihnen der Ablauf in den öffentlichen Stellen zu kompliziert und/oder die Wartezeit zu lang. Selbstständige, und nicht als „sozial schwach“ einzustufende Verschuldete wurden dort sogar schon abgewiesen.

 

Oft liegt der Grund für eine Verschuldung in der Kaufverführung durch die Medien oder in undurchsichtigen Konsumkrediten, die z. B. im Rahmen von Telefonakquisen vermittelt werden. Dazu kommen Veränderungen in der persönlichen Lebenssituation, wie Arbeitslosigkeit oder Trennung vom Partner. Auch die Aufnahme zu vieler Kredite, mit zu hohen Raten, kann leicht in die Überschuldung führen. Genau hier setzen wir an, um die Zahlungsschwierigkeiten zu beheben.

Wie läuft eine Schuldnerberatung ohne Insolvenz ab ?

Nach der Auftragserteilung werden alle Unterlagen von uns gesichtet und als Daten erfasst. Unter Berücksichtigung aller finanziellen Faktoren wird ein außergerichtlicher Schuldenbereinigungsplan angefertigt und eine außergerichtliche Einigung mit den Gläubigern angestrebt.

 

Wenn die verschuldete Situation nach genauer Prüfung als sanierungsfähig eingeschätzt werden kann, wird mit den Gläubigern in einem zweiten Schritt über eine Reduzierung der Schulden und eine Ratenzahlung verhandelt.

 

Stimmen die Gläubiger diesem Vorgehen zu, kann gemeinsam mit den Verschuldeten eine monatliche Ratenhöhe vereinbart werden, die den jeweiligen wirtschaftlichen Verhältnissen entspricht. Wird diese Rate regelmäßig jeden Monat gezahlt, werden die Betroffenen durch uns beraten und entschuldet. Das bedeutet: Sie sind danach schuldenfrei!

Insolvenzrecht - Fachanwalt

Wann sollte man sich direkt an spezialisierte Anwälte wenden?

Während öffentliche Beratungsstellen meist Wartelisten von mehreren Monaten oder länger haben und gegebenenfalls für sozial schwache Menschen kostenlos sein können, ist der Anwalt in der Bearbeitung eines Verschuldungsfalles meist deutlich schneller und man erhält kompetente Beratung.

 

Durch diesen klaren Zeitvorteil rechnen sich die eventuell anfallenden Kosten. Außerdem kann ein spezialisierter Rechtsanwalt durch geschickte Argumentation in den meisten Fällen eine Insolvenz vermeiden, indem er Vergleichsverhandlungen für bezahlbare Raten führt, oder eine Einmalzahlung aushandelt.

 

Wenn keine liquiden Mittel zur Verfügung stehen, kann nur noch ein wirtschaftlicher Neuanfang mit staatlicher Unterstützung – also ein Insolvenzverfahren – helfen. Dann berät der Rechtsanwalt ausführlich über Vor- und Nachteile und kann den Betroffenen unnötige Laufereien und Eigenleistungen ersparen.

 

Auf jeden Fall sollten sich Schuldner an Fachanwälte wenden, die sich mit dem Verbraucherinsolvenzverfahren (Privatinsolvenz) auskennen. In einigen Bundesländern können Anwälte, unter gewissen Voraussetzungen, die Kosten für außergerichtliche Verhandlungen über die Beratungshilfe abrechnen.

Ist das möglich: eine Restschuldbefreiung per Gesetz?

Am 17.12.2020 wurde eine Reform des Insolvenzrechts beschlossen. Die Privatinsolvenz wird damit für alle Schuldner auf drei Jahre verkürzt. Es ist keine Rückzahlung von 35 % mehr nötig, um die Insolvenz zu verkürzen. Die Regelung zur Verkürzung der Insolvenz gilt auch rückwirkend für alle Insolvenzanträge, die ab dem 01.10.2020 gestellt wurden.

 

Die Insolvenz soll einen schuldenfreien Neuanfang ermöglichen. Da aktuell viele Personen aufgrund der Pandemie in eine finanzielle Krise geraten sind, hat der Gesetzgeber beschlossen, diesen Neuanfang zu vereinfachen. Daher wurden das Privat- und das Regelinsolvenzverfahren auf drei Jahre verkürzt.

 

Viele Menschen mit Schulden fragen sich derzeit, ob die Verkürzung der Insolvenz auch für sie positiv ist. Die Antwort ist in vielen Fällen: Ja. Denn nun ist das Insolvenzverfahren für noch mehr Betroffene der beste Weg aus den Schulden. Kontaktieren Sie uns gerne jetzt für eine kostenlose Erstberatung zur Entschuldung.